>> Sie sind hier - Veröffentlichungen -
News
- 14.06.2021 - ZMLP - Medienmitteilung

14.06.2021 - ZMLP - Medienmitteilung

Marie-Line Voirol Revaz wird am 1. Juli die Nachfolge von Urs Zenhäusern an der Spitze des Zentralverbands der Magistraten, der Lehrerschaft und des Personals des Staates Wallis (ZMLP) antreten.

Medienmitteilung

14. Juni 2021

Der ZMLP wird künftig von einer Frau aus dem Justizwesen geleitet. Marie-Line Voirol Revaz wird am 1. Juli die Nachfolge von Urs Zenhäusern an der Spitze des Zentralverbands der Magistraten, der Lehrerschaft und des Personals des Staates Wallis (ZMLP) antreten.

Marie-Line Voirol Revaz, 55 Jahre alt, hatte bisher verschiedene Positionen inne. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und dem Erwerb des Walliser Anwaltspatents arbeitete sie im Bankensektor als Verantwortliche für Geldwäschereibekämpfung in der Westschweiz.

Anschliessend war sie als Staatsanwältin tätig, bis sie letzten Dezember demissionierte. Neben einem ergebnisorientierten Arbeitsstil bringt die zukünftige Direktorin des ZMLP eine ausgeprägte soziale Sensibilität mit, und die Verteidigung der Interessen und Arbeitsbedingungen der Mitarbeitenden gehört zu ihren Hauptmotivationen.

«Die Sache ist wertvoll; durch meine Arbeit setze ich mich gern für eine Sache ein, und diese hier ist besonders gut und wichtig.»

An der Spitze der ZMLP wird Frau Voirol Revaz die Aufgabe haben, die grossen Dossiers der dem Zentralverband angeschlossenen Berufsverbände zu verteidigen und die Wahrung der beruflichen Rahmenbedingungen für die öffentlich und halbstaatlich Angestellten sicherzustellen. Auf diese vielfältigen Herausforderungen freut sich Frau Voirol Revaz. «Ich bin sehr motiviert und stolz darauf, mich für die Interessen der Mitarbeitenden im öffentlichen und halbstaatlichen Sektor einzusetzen. Die vom Personal des Staates Wallis geleistete Arbeit verdient es, anerkannt und geschätzt zu werden. Mein Traum wäre, dass allen Walliser Bürgerinnen und Bürger bewusst wird, welche Arbeit die Staatsangestellten in ihrem Dienst leisten.»

Für Marie-Line Voirol Revaz ist «der ZMLP das Bindeglied zwischen dem Staatsrat und den Mitarbeitenden».

Als privilegierter Sozialpartner des Kantons Wallis und des halbstaatlichen Sektors zählt der ZMLP rund 9500 Mitglieder aus zwölf Berufsverbänden im ganzen Kanton. Neben der Verteidigung der Arbeitsbedingungen bietet der ZMLP seinen Mitgliedern zahlreiche Vorteile, wie zum Beispiel Rechtsbeistand, Zugang zu einem Hilfsfonds sowie verschiedene nützliche Dienstleistungen.

Die Leitung des ZMLP wird somit von einer dynamischen und positiven Persönlichkeit übernommen, die sich im Recht auskennt und der die Menschen am Herzen liegen. Die Präsidentin des ZMLP Marylène Volpi Fournier freut sich auf die Zusammenarbeit in einem vollständig weiblichen Büro mit einander ergänzenden Kompetenzen und der neuen Direktorin an der Spitze. «Ich freue mich, Marie-Line Voirol Revaz zu begrüssen – damit ist ein rein weibliches Team komplett, das sich hoch motiviert für die Unterstützung des öffentlichen Dienstes einsetzt. Ihre juristischen Kompetenzen, ihre Fähigkeit, Menschen zusammenzubringen, und ihr geübter Umgang mit Dossiers werden der Qualität der Arbeit im ZMLP zugutekommen.»

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

ZMLP: Marylène Volpi Fournier, Präsidentin, 078 607 11 06

Zentralverband der Magistraten, der Lehrschaft und des Personals des Staates Wallis

Rue Pré-Fleuri 9 CP 503 1951 Sion Tél. 027 323 40 43 Fax 027 323 40 50 info@fmep.ch fmep.ch


Verband des Personals
des Staats Wallis  

  
Postfach 92  
1951 Sitten
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok