>> Sie sind hier - Veröffentlichungen -
News
- 29.12.2020 - COVID-19

29.12.2020 - COVID-19

Informationen an die Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung des Kantons Wallis

info

COVID-19

Informationen an die Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung des Kantons Wallis

29. Dezember 2020

Sehr geehrte Damen und Herren

Die Gesundheitskrise, die wir erlebt haben und die einige Dienststellen der kantonalen Verwaltung immer noch intensiv beschäftigt, hat bei einigen Mitarbeitenden zu einer erhöhten Arbeitsbelastung geführt.

Um die von den Mitarbeitenden erbrachten Leistungen anzuerkennen, und um einen allfälligen Verlust der geleisteten Stunden auf Ende Jahr für die betroffenen Mitarbeitenden, welche sich besonders engagiert haben, zu vermeiden, hat der Staatsrat am 23. Dezember 2020 einen Entscheid (siehe Link) bezüglich der Verwaltung der Arbeitszeit getroffen.

Übertrag von variablen Stunden und Überstunden

In seinem Entscheid vom 23. Dezember 2020 beschloss der Staatsrat:

  1. ausnahmsweise die variablen Stunden per 31. Dezember 2020, welche die in Art. 19 Abs. 2 und 3 und Art. 21 Abs. 4, 5 und 6 des Reglements über die Arbeitszeit in der kantonalen Verwaltung festgelegten Grenzen überschreiten, für das gesamte Personal der kantonalen Verwaltung automatisch zu übertragen.
  2. ausnahmsweise die Überstunden per 31. Dezember 2020, die über die in Art. 21 Abs. 8 des Reglements über die Arbeitszeit in der kantonalen Verwaltung festgelegten Grenzen hinausgehen, für das gesamte Personal der kantonalen Verwaltung automatisch zu übertragen.

Es ist daher von Seiten der Dienststellen, bzw. der Mitarbeitenden kein Gesuch an die DPM zu richten. Alle Stunden, die per 31. Dezember 2020 aufgehoben worden wären (Salden, die die gesetzlichen Grenzen überschreiten- 60 GLZ-Stunden, 100 Überstunden), werden automatisch übertragen.

Übertrag der Ferien 2020

Im selben Entscheid hat der Staatsrat auch beschlossen, den Bezug der verbleibenden Ferien 2020 ausnahmsweise bis zum 31. Dezember 2021 (statt bis zum 30. April 2021) zu erlauben.

Um sowohl Ihre Wünsche wie auch die Bedürfnisse Ihrer Dienststelle optimal zu koordinieren, bitten wir Sie, in Absprache mit Ihren Vorgesetzten den Bezug Ihrer Ferien und die Kompensation von eventuellen Gleitzeit- und Überstundensalden möglichst frühzeitig zu planen.

Mit freundlichen Grüssen.

Gilbert Briand

Dienstchef

Dienststelle für Personalmanagement

Verband des Personals
des Staats Wallis  

  
Postfach 92  
1951 Sitten
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok